News Archive

24. Juni 2020

Hectronic stattet ÖPNV-Betriebstankstelle in Łódź mit modernster Tanktechnik aus



Mit über 400 Straßenbahnen und Bussen befördert die MPK-Łódź als städtische Verkehrsgesellschaft der drittgrößten Stadt Polens täglich unzählige Einwohner, Pendler und Besucher im öffentlichen Nahverkehr. Um den wirtschaftlichen Betrieb des Busdepots zu optimieren hat MPK-Łódź Ende April 2020 ihre neue ÖPNV-Tankstelle in Betrieb genommen. Die Betankung der Stadtbusse wurde vollumfänglich von Hectronic automatisiert und macht das Busdepot damit zu einer der modernsten Betriebstankstellen Polens.

Mit ihrer polnischen Niederlassung hatte Hectronic den direkten Draht zum Kunden und der Bau sowie die technische Ausstattung der ÖPNV-Betriebstankstelle konnte umfassend vor Ort betreut werden. Die Betriebstankstelle wurde von Grund auf neu gebaut. Die Basis bildet dabei die Tankstelleninfrastruktur mit neuen Kraftstofftanks, Businseln, Zufahrten und Busrampen sowie einer Bedachung, die die Fahrer vor widrigen Wetterbedingungen schützt. Vier leistungsstarke HecPump Automatenzapfsäulen sorgen für die reibungslose Abwicklung des Identifikations- und Tankvorgangs. Das Kombipaket aus Zapfsäule und Tankautomat garantiert eine schnelle und effektive Betankung. Mit einem RFID-Tag autorisieren sich die Mitarbeiter kontaktlos direkt an der Automatenzapfsäule und können dann bequem ihr Fahrzeug auftanken.

Was die Tankstelle in Łódź von anderen Betriebstankstellen unterscheidet ist die Verwendung der automatischen Fahrzeugerkennung PetroPoint. Damit erfolgt die Autorisierung über die Fahrzeugidentifikation. Ein direkt am Tankstutzen des Fahrzeugs montierter Transponder kommuniziert drahtlos mit der Nozzle-Sendeeinheit auf der Zapfpistole. Die relevanten Fahrzeug- und Betankungsdaten werden ausgelesen und an den Tankautomaten gesendet. Der Autorisierungsprozess wird eingeleitet und der Tankvorgang automatisch gestartet. Nimmt der Fahrer die Zapfpistole aus dem Tankstutzen, wird der Tankvorgang sofort unterbrochen. Diese Funktion verhindert das Auftanken nicht autorisierter Fahrzeuge und das unrechtmäßige Auftanken von Reservekanistern.

Alle relevanten Fahrzeug- und Tankdaten, wie z. B. Datum der Betankung, Art, Menge, Preis und Wert des betankten Kraftstoffs, Busnummer sowie der Name des Fahrers, der die Betankung durchführt, werden nach Abschluss des Tankvorgangs an das Backoffice übermittelt. Die webbasierte Management-Software HecPoll bringt die Daten von der Tankstelle ins Büro. Alle Transaktionen werden angezeigt, Stammdaten können verwaltet und detaillierte Analysen erstellt werden. Auch das Tankinhaltsmesssystem der Betriebstankstelle ist an die Software angebunden. Auf diese Weise können die Lagerbestände und die Kraftstoffbelieferung kontinuierlich kontrolliert und gesteuert werden. Die auf die Anforderungen zugeschnittene Gesamtlösung modernster Technologien garantiert ein effizientes Fuhrpark-Management der ÖPNV-Tankstelle in Łódź.